2.Bundesliga Herren

Auf dem Papier stand zwar ein klarer 7:2-Auftaktsieg des Tennis-Zweitligisten TC 1860 Rosenheim gegen Aufsteiger TVH Rüsselsheim, doch so klar wie das Ergebnis scheint war die Partie nicht.

Dreimal mussten die Rosenheimer vor 400 Zuschauer auf der Anlage an der Pürstlingstraße in den Match-Tiebreak, dreimal verließen sie teilweise als glückliche Sieger den Platz. Sechziger-Vorstand Wolf-Dieter Dörfler erreichten unter der Woche eine Hiobsbotschaft nach der anderen, denn die eingeplante Nummer eins, der Inder Sumit Nagal, die Nummer drei Carlos Gomez-Herrera (Spanien) und dazu auch noch der Österreicher Lenny Hampel mussten wegen Krankheit und Verletzung kurzfristig absagen. Für sie sprangen der Spanier Miguel Semmler (Bild links), der Österreicher Lukas Jastraunig und Rainer Eitzinger ein und lösten ihre Aufgaben mit Bravour. Sie holten drei Punkte, wobei Semmler und Jastraunig jeweils in den Match-Tiebrak mussten. Auf Position eins spielte der 31-jährige Italiener Matteo Viola (Bild rechts, Weltrangliste 299), der sein Spiel ebenfalls im Match-Tiebreak gewann. Die Zuschauer sahen trotz der Ausfälle hochklassiges Tennis mit vielen spektakulären Ballwechseln. Nach den Einzeln war die Partie beim Zwischenstand von 5:1 bereits entschieden. Nachdem die Rosenheimer zwei Doppel gewannen und eins kampflos abgeben mussten, stand der 7:2-Sieg fest.
zur BTV Seite

Impressionen